image 1 image 2 image 3 image 4 image 1 image 2 image 2 image 3 image 4 image 1 image 2 image 3 image 4 image 4 image 4 image 4 image 4 image 4

Mission Tropex

Mission Tropex - Motorradstunt in der Troposphäre!

Mit diesem Motorrad werde ich den verrücktesten Motorrad-Stunt aller Zeiten zeigen!
Ich werde damit an einem Stahlseil in eine Höhe von 4150 m fahren!

Mein Motorrad, TypeSGTP650 Nitros Oxygen System, verfügt über einen Doppelturbo Anlage, NOS und einen elektrischen Turbo.
Dieser sorgt mit ausreichender Leistungssteigerung dafür, dass ein Fahren am Stahlseil in der Troposphäre überhaupt möglich wird.

Startpult für das Motorrad im Projekt Troposphäre!

Startpult type SPTP 650 E
Dieses Startpult dient dazu, mich beim Start in der richtigen Position zum Stahlseil zu stabilisieren.
Es besitzt eine elektronische und eine pneumatische Steuerung um es genau zum richtigen Zeitpunkt zu öffnen .
Genau in dem Moment wenn der Helikopter das Seil spannt.

Mission Troposphäre - das Stahlseil!

Das Stahlseil der Firma Teufelberger Seil GmbH ist eine spezielle Konstruktion für die Fahrt in der Troposphäre.
Es ermöglicht mir senkrecht in die Troposphäre hoch zu fahren.
Trotz Superleichtbauweise ist es hoch grifffest und daher bestens geeignet.

Elektrik-Turbo TP – I5500!

Diese Impeller E-Turbine der Firma Graupner mit 115.000 U/Min und die Batterie (Technik von TESLA) sorgen für den Druckausgleich in 4500 Meter Höhe um den Motor mit Ansaugluft zu versorgen.

Instrumentenkombination IKTP 650!

Mit dieser Steuerungseinheit werden alle wichtigen Motorparameter zur Kontrollstation am Boden übermittelt.
Einspritzanlage, Turboladersteuerung und Motormatrix sind direkt bei der Fahrt regelbar.

Media

SK


Vielen Dank an: ORF!

SK


Vielen Dank an: ORF!

Extreme Athlete

Product 2

Günter Schachermayr verbringt seine Zeit am liebsten auf einer seiner Vespas – und das wenn möglich auf dem Hinterrad.
Und das mittlerweile seit seinem 16ten Lebensjahr.

Dass er dabei nicht immer am Boden bleibt sondern auch schon mal in die Luft geht beweisen seine Stunts immer wieder.
So zum Beispiel geschehen am 25.05.2014 .
An diesem Tag fuhr er 44,90 Meter an einem Stahlseil senkrecht nach oben -> Weltrekord!

Oder auch am Berg Isel hat Günter sein Bestes gegeben!

Das war jedoch nur einer von vielen Stunts die der Vespa-Akrobat mittlerweile erfolgreich durchgeführt hat.
Hoch, steil, atemberaubend- so sind die von Günter selbst ausgetüftelten Stunts.

Und auch schnell, schneller als jede Vespa je zuvor- was der Stunt V-Max Vespa beweisen wird.

Das erklärte Ziel von Günter ist jedoch die Troposphäre.
Was er dort oben machen und wie er überhaupt hinauf kommen wird ist noch ein Rätsel.

Jedoch sieht Günter seiner Mission, die weltweit erste Fahrt auf einem Motorrad in der Troposphäre zu absolvieren, optimistisch entgegen.

Supporter